Willkommen

Start in den Grätzel-Frühling

Im März starten wir im Grätzeltreff eine Serie „Sag mir wo die Blumen sind…“.  Jeden Freitag trifft sich unter Anleitung einer Nachbarin und Geidorfplatzbewohnerin eine Arbeitsgruppe zur (Wieder-) Herstellung einer den Wünschen der GeidorferInnen entsprechenden Grünraumgestaltung am GEIDORFPLATZ, welche bei der 2016 erfolgten Sanierung (fast) zur Gänze unberücksichtigt blieb. Begleitet wird dieses Programm durch Zeichnungen unserer Neuen Nachbarin Imam Alzaidi, die die ersten zwei Märzwochen im Grätzeltreff permanent ausgestellt sind.    

Parallel dazu gibt es an den Freitagen im März auch ein „frühlingshaftes“ Abendprogramm:

Am 2. Freitag im März informiert KrautKOOPf, die Grazer Foodcoop. Regionale Bio-Produkte können die Woche über online bestellt werden und am Wochenende im Grätzeltreff abgeholt werden.  

Am 16. März präsentiert Gerd Weiß sein Rosenhain-Buch.  Die Großmutter des Autors war die letzte Besitzerin des Rosenhains, die ihn 1928 an die Stadt verkaufte.  

Dr. Helwig Brunner stellt am Freitag darauf die Arbeit des ÖKO-TEAMs vor, insbesondere ein Konzept zur Untersuchung der Tierwelt in den Vorgärten.

Auch das 3. Märzwochenende beschäftigt sich mit den in Geidorf so typischen Vorgärten.  Am Freitag, den 24.3. gibt der Naturschutzbund eine Einführung in seine Vorgartenausstellung, die bis 3. April im Grätzeltreff besuchen werden kann. Am 25.3. erfolgt die offizielle Eröffnung durch Stadträtin Kahr, gefolgt von einem Vorgarten-Spaziergang durch das Grätzel mit Frau Gertraud Prügger.  

Am letzten Freitag im März zeigt petRA rein-hart einer multimediale Diashow GAIA-dorfplatz.  

Am 8. April erfolgt dann die Aktion am Geidorfplatz, bei der Bäume und Sträucher gemeinsam mit ihren Patinnen und Paten gepflanzt werden. Im April geht es grün weiter mit der Bepflanzung unseres Hochbeets …

Geidorf-Grätzel-Radl

Gemeinsam mit dem Bezirksrat haben wir ein Lasten-E-Bike angeschafft, das gratis (gegen eine Spende für die Grätzelinitiative) bei BICYCLE - Fahrradverleih : Körösistraße 17, Tel.: 821357, Montag-Freitag: 9:00 Uhr-17:00 Uhr (im Winter eingeschränkte Öffnungszeiten) auszuborgen ist. Bitte Lichtbildausweis mitbringen!

Internationalität im Grätzeltreff

Vielfältig sind die Menschen und Angebote im Grätzel. So kann Italienisch, ArabischFranzösisch, Kroatisch oder Griechisch gelernt bzw. parliert werden.

Montag gibt es eine internationale Spielgruppe für 1-5Jährige.

Unsere neuen NachbarInnen, eine Gruppe von etwa 30 Personen, großteils Frauen und Kinder aus Syrien, Irak, Iran und Somalia kommen regelmäßig gemeinsam mit "Alteingesessenen" in den Grätzeltreff: Jeden 2.Mittwoch treffen wir uns im kunterbunten Nachbarschaftscafé, mit dem Kulturpass finden  KULTUR-EXPEDITIONEN mit anschl. KULTUR-TALK statt, zur Zeit gibt es einen interkulturellen LESEZIRKEL "WINTERGESCHICHTE - FRAU HOLLE", immer wieder wird freitags bei Lucky Lecker gemeinsam gekocht und gefeiert.http://www.natur-a.at/iremia/Website/WELCOME.html

Der Verein "Mensch sein" betreibt Dienstag, Donnerstag und Freitag das InfoCafé: Begleitung und Unterstützung zur Integration von unbegleiteten Minderjährigen und jungen Erwachsenen bei Behördenangelegenheiten, Freizeit, Ausbildung, Beschäftigung usw.

DEUTSCHWERKSTATT:  Dienstag und Freitag um 9:00h - zusätzlich bietet Werner Alphabetisierung Montag um 10:30h und Mittwoch um 11:00h an.

Kontakt

Grätzeltreff - Wastlergasse 2

info@margerl.at

Claudia Beiser: 0699 10696226

Spenden/Mitgliedsbeiträge bitte an: Grätzelinitiative Margaretenbad                               AT98 3800 0000 0781 4940  

Unser Angebot

Unser Angebot wird allein durch die Bereitschaft der Menschen, etwas mit und für Andere zu tun, getragen.

Alle Tätigkeiten erfolgen ehrenamtlich. Das Institut für Familienförderung unterstützt uns personell bei der Spielgruppe und beim Infocafe.

Alle Veranstaltungen sind ohne Anmeldung (kosten)frei zugänglich, Spenden willkommen. Wir freuen uns über Ihre/Deine Teilnahme und auch Ideen.

Unser Programm wächst stetig mit den Beiträgen aus der Nachbarschaft.

Wer sich einbringen möchte, einfach vorbeischauen bzw. jeden Sonntag um 18h gibt es beim "Grätzeltreff" die Möglichkeit alleS kennenzulernen.

Unsere Räumlichkeiten - der Grätzeltreff

Die Stadt Graz trägt die Miete, alle Aktivitäten werden ehrenamtlich durchgeführt. Die Räumlichkeiten stehen allen Nachbarinnen und Nachbarn(im weitersten Sinne) zur Verfügung. Koordiniert werden die Veranstaltungen durch den Vereinsvorstand.

Für nachbarschaftliche Aktivitäten stehen die Räume kostenfrei zur Verfügung, sie müssen aber offen für alle sein - also keine privaten Geburtstagsfeiern, aber sehr wohl z.B. eine Faschingsfeier, an der jedeR teilnehmen kann.

Getränke stehen gegen einen Unkostenbeitrag zur Verfügung, Jause/Kuchen kann aber auch selbst mitgebracht werden.

Zu bestimmten Zeiten können die Räume auch angemietet werden: Raumvermietung.pdf

 

HausordnungGrätzeltreff.pdf

News

aktueller Mitgliederstand:

Der aktuelle Mitgliederstand beträgt: 208hievon 160 Erwachserne / 48 Kinder PS: Wunschziel bis W...> mehr
29.01.2017 , Wesener Bernhard

Von der BürgerInnenintiative zur Grätzelinitiative Margaretenbad

Ausgangspunkt ist das Margaretenbad als Treffpunkt über Generationen und wesentlicher Bestandtei...> mehr
31.07.2015 , Beiser Claudia

Vereinsgründung

Hallo Alle, Claudia, Bibi und Bernie haben den Verein "Grätzelinitiative Margaretenbad" am 1.5.2...> mehr
01.05.2015 , Wesener Bernhard